Mobbing

Psychotherapie Baumhöfer

Beratung und Therapie-Paderborn, Salzkotten, Geseke

 

 

Studien bestätigen die zum Teil erheblichen psychosomatischen und psychosozialen Auswirkungen von andauernden Schikanen.

 

Die Folgen können kurz-, mittel- und langfristig auftreten und manchmal bis in das hohe Erwachsenenalter reichen.

 

Am häufigsten sind depressive Symptome, Traurigkeit, Einsamkeit und Rückzug.

Das kann bis zu Selbstmordgedanken, Selbstmordversuchen oder zum Suizid führen.

 

Häufig treten psychosomatische Symptome auf, die typisch für Dauerstress-Situationen sind:

  • Kopf- und Bauchschmerzen,
  • Übelkeit, Essstörungen,
  • massive Schlafstörungen,
  • Bettnässen bei Kindern

Bei vielen Mobbingopfern lassen die Schul- oder Arbeitsleistungen nach, die Opfer können sich nicht mehr konzentrieren.

Viele wollen nicht mehr in die Schule/ Arbeit gehen und melden sich krank.

 

Jede Aufklärung eines Mobbingfalles beginnt mit einer Erstinformation.

Das kann die eigene Beobachtung eines Übergriffes sein, oder auch der Hinweis des Opfers,

seiner Eltern, eines Mitschülers, oder eines Arbeitskollegen.

 

In meiner Praxis wird dann ein ausführliches Gespräch stattfinden.

 

Wir klären, worin das Mobbing genau bestanden hat, wie lange es sich schon hinzieht, wer was unternommen hat.

Ich biete Ihnen die Unterstützung, neue Wege zu finden um besser auf diese Angriffe zu reagieren.

 

Sollten bereits Folgen erkennbar sein und erheblicher Leidensdruck bestehen, werden wir gemeinsam einen Therapieplan erstellen um mit den Ursachen besser umzugehen und das sich daraus ergebene Krankheitsbild behandeln.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Heilpraktiker für Psychotherapie Ralf Baumhöfer

Anrufen

E-Mail

Anfahrt